15.12.2021

Kritische Sicherheitslücke in Java-Komponente „Log4j“
d.velop arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung.

Die am Freitag, 10.12.2021 bekannt gewordene Zero-Day-Lücke in der weit verbreiteten Java-Bibliothek Log4j wurde vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hochgestuft und gilt nun als Warnstufe Rot, da diese akut anfällig für Schadsoftware ist.

Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung für die betroffenen Anwendungen. Es laufen bereits Aktivitäten zur Prüfung und Aktualisierung des Patches der Komponente. Wir aktualisieren diesen Artikel, sobald weitere Informationen zur Verfügung stehen.

Des Weiteren möchten wir auf den Artikel im d.velop service portal verweisen.

Bei Fragen oder Anliegen melden Sie sich bitte bei support@pubs.d-velop.de

Die Java-Komponente Log4j gilt als Komponente, die in vielen Java-Anwendungen steckt. Über die Sicherheitslücke kann ein Ransomware-Angriff verursacht werden. Weitere Hintergründe und genauere Informationen zu der Schwachstelle finden Sie unter anderem hier:

Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gern!